Lincoln TownCar 4.6l V8

Die fast neun Meter lange Town Car-Stretchlimousine ist ein US-amerikanisches Automodell der Oberklasse, stammt aus dem Hause der Premiummarke Lincoln und wurde aus Kalifornien (USA) importiert.

Seitdem Stretchlimousinen auf den Markt gebracht wurden, handelt es sich um die Flaggschiffe von Lincoln. Town Cars stellen die Mehrzahl der Luxuslimousinen in den USA (etwa 85 %) dar. Bei Stretchlimousinen handelt es sich fast ausschließlich um Town Cars.

Selbst bei normaler Länge (nicht als Stretchlimousine) besaß der Town Car erhebliche Ausmaße. Mit einer Länge von 5,47 m (Modell mit langem Radstand 5,62 m) war es seinerzeit der längste in Großserie gefertigte amerikanische Pkw und der viertlängste der Welt, nach dem Maybach, dem Rolls-Royce Phantom und dem Bentley Mulsanne (2009).

Obwohl der Town Car als Statussymbol in den USA galt, war er verglichen mit der Konkurrenz relativ preisgünstig. Die Preise für einen Town Car lagen zuletzt zwischen US$ 43.045 und US$ 56.915. Größtes Konkurrenzmodell auf dem US-amerikanischen Markt war seinerzeit der Cadillac DTS. In Europa, wo der Town Car nur über wenige Importeure zu beziehen war, ist er hauptsächlich als Stretchlimousine bekannt.

Angetrieben wird sie von einem 4.6l-V8-Motor mit 210 PS und bietet Platz für 8 Passagiere+Fahrer.

Im Innenraum ist eine schwarze Lederausstattung, viel Elektrik, zwei Klimaanlagen sowie eine Rundum-Bar aus Glas zu finden. TV und Soundanlage sowie die Innenraumbeleuchtung lassen die Fahrt zu einem speziellen

Erlebnis werden.